Beförderungsentgelt


1. Das Beförderungsentgelt setzt sich unabhängig von der Personenanzahl aus dem Grundpreis zuzüglich mindestens einer Schalteinheit, dem Kilometerpreis bzw. den Wartepreis und den Zuschlägen zusammen.

Der Grundpreis beträgt 3,30 Euro.

Der Kilometerpreis wird nach Schalteinheiten von je 0,20 Euro angezeigt.

2. Kilometerpreise (Tarifstufe 1) und Wartezeitpreis (Tarifstufe2).

Tarifstufe 1

  • 0 bis 5 Kilometer
    (0,20 Euro pro 125,0 m Umschaltgeschwindigkeit 14 m/h)

  • 5 bis 10 Kilometer
    (0,20 Euro pro 142,9 m Umschaltgeschwindigkeit 16 m/h)

  • ab 10 Kilometer
    (0,20 Euro pro 160,0 m Umschaltgeschwindigkeit 16 m/h)
  • 1,80 Euro


  • 1,60 Euro


  • 1,50 Euro


- Für die Strecke zwischen Flughafen München und Neue
Messe München auf direktem Weg gilt ein Festpreis von 56,00 Euro

Tarifstufe 2
Der Wartezeitpreis beträgt –auch verkehrsbedingt—

  • je 32,0 Sekunden

  • je Stunde
  • 0,20 Euro

  • 24,00 Euro





Tarifstufe 3
  • a. Entgegennahme eines telefonischen Fahrtauftrages.

  • b. Gepäck
         Üblicherweise im Fahrgastraum mitzunehmendes Handgepäck
         Sowie Rollstühle, Gehhilfen und Kinderwagen.

         Üblicherweise im Kofferraum unterzubringendes Gepäck je
         Stück (Gepäck über ein Maß von 55 x 40 x 20 cm).

  • c. Tiere
         Blindenhunde
         Jedes frei transportierte Tier
         Jeder Käfig oder Transportbehälter


  • d. Großraumtaxen
         Für Großraumtaxen ( Personenkraftwagen, die nach ihrer
         Bauart und Ausstattung zur Beförderung von mehr als 6
         Personen einschließlich Fahrzeugführer/in zugelassen und
         geeignet sind und in einem lade-/Kofferraum wenigstens
         50 kg Gepäck mitführen können) beträgt ab dem 6. Fahrgast
         unabhängig von der Gesamtzahl der beförderten Personen
         pauschal.

  • 1,20 Euro


  • frei


    0,60 Euro



  • frei
    0,60 Euro
    0,60 Euro









  • 5,00 Euro


4. Wird ein bestelltes Taxi ohne Benutzung aus der Bestellung entlassen, so hat der Besteller den auf dem Fahrpreisanzeiger ausgewiesenen Fahrpreis zu bezahlen. Bei Bestellungen darf der Fahrpreisanzeiger erst eingeschaltet werden, wenn sich der Taxifahrer mit dem Fahrgast über seine Ankunft am Bestellort verständigt hat.